Magie: Spontane Modifikationen (spomods) bei gildenmagiern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Magie: Spontane Modifikationen (spomods) bei gildenmagiern

Beitrag  Patrick am Do Jun 26, 2014 12:33 pm

Um den, meinener Meinung nach, unfairen Vorteil der Gildenmagier zu entkräften schlage ich folgendes vor:

Regel: Ersetze bei der gildemnagischen Repräsentation die Halbierung der Zuschläge für Spomods durch "Das Maximum der Spomods, durch Leittalent und ZfW wird um 1 erhöht."
Der Bonus von 4 für Zeitlassen bleibt bestehen.

Patrick

Anzahl der Beiträge : 572
Anmeldedatum : 28.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Magie: Spontane Modifikationen (spomods) bei gildenmagiern

Beitrag  Timm am Sa Jun 28, 2014 2:06 am

Bin ich absolut dagegen. Wir haben die Regel dahingegen geändert, dass die Modifikation statt 1/2 nunr 3/4 ist und das sollte genügen um den Gildenmagier abzuschwächen. Ansonstn wird mit der Änderung der STabregeln der Gildenmagier im Vergleich zu anderen Repräsentationen zu schwach (Beispielsweise ist die Wirkungdauer von Zaubern in elfischen Repräsentation einfachmal verdoppelt, was mindestens genauso krass ist).

Timm

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 25.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Magie: Spontane Modifikationen (spomods) bei gildenmagiern

Beitrag  Patrick am So Jun 29, 2014 9:04 pm

Ich weiß ja nicht, ob es dir aufgefallen ist, aber alle anderen magischen Professionen sind total schwach (im vergleich zum Gilkdenmagier). Dies sollte nicht sein. Man muss auch gerade außerhalb des Kampfes noch den Stand und die Spielbarkeit eines Gildenmagier beacbten. Er kann überall hin und sein Magie öffentlich nutzen ohne Belangt zu werden (mit Ausnahmen natürlich). Der große zwischenmenschliche Vorteil sollte nicht außer Acht gelassen werden. Es gehörte noch viel mehr dazu um den Magier schlechter als die Anderen zu machen.

Patrick

Anzahl der Beiträge : 572
Anmeldedatum : 28.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Magie: Spontane Modifikationen (spomods) bei gildenmagiern

Beitrag  Timm am So Jun 29, 2014 10:32 pm

Zu den Zwischenmenschlichen Vorteilen: Das stimmt so nicht. Ein MAiger darf in der öffentlichkeit nicht einfach zaubern wie er will. Ein Magier darf bspw. nciht einfach Leute mit einen Banabaldin verzaubern. Andernfalls würde ich die ganze Zeit Elementare in Greifenfurt beschwören oder mit einen Alranigen als Begleiter und Helfer anschaffen. (Magier müssen sich nunmal an den Kodex Albyricus halten).

Meine Meinung zu der angeblichen unterschiedlichen Stärke der Repräsentationen siehe "Stabzauber"

Timm

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 25.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Magie: Spontane Modifikationen (spomods) bei gildenmagiern

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten