Wasbis her geschah 14 (Roadkill)

Nach unten

Wasbis her geschah 14 (Roadkill)

Beitrag  Ann-Cathrin am Do Nov 26, 2015 8:05 pm

Mittwoch 23.12.71

Vorbereitungen (und anderer Quatsch...)

Nach der Besprechung mit David Clinton am morgen macht sich Pasbocor daran die „to-scan-Liste“ abzuarbeiten. Dafür kommen zum Einsatz verschiedenste Ausführung, u.a. Cyberware, MaD, Radios, nicht-lineare GD uvm. (doch leider kein Wieselscanner :/). Er beginnt bei den Fahrzeugen und entdeckt auch bald einige Kameras, die, wie er nach einem vertraulichem Gespräch mit Clinton erfährt, zur Überwachung der Fahrer dient.
Währenddessen fährt Sterling nach Hause, um dort einen Geist des Menschen zu beschwören und zu binden. Doch irgendwie scheinen die Geister nicht so rechte Lust zu haben zu erscheinen. Nur gut, dass Sterling kein Schamane ist, der drin gar noch ein schlechtest Omen sieht und das Ganze abbricht... („Bloody hell! Mach was ich sage!“) Dafür hat er auch den Rest des Tages damit zu tun sich von den Anstrengungen zu erholen.
Unterdessen beaufsichtigt Vader sehr gewissenhaft die Lackierarbeiten an den drei Transportern und geht den Mechatronikern mit seiner Fragerei nur ein wenig auf den Sack.
High-Tower und Bailun fahren zwischenzeitig auch nach Hause, um sich zu bewaffnen. Auf ihrem Rückweg schaut sich Bailun noch einmal ganz genau die Gegend um die Zufahrtsstraße zum Firmengelände von Happy Inc. an. In zwei Kilometer Entfernung befindet sich ein Parkplatz mit Trucks und Autos (Möglicherweise der Ausgangsort für ein Abfangmanöver?). Mit Hilfe ihres Radars wird sie auch vier versteckter Türme entlang der Zufahrtsstraße gewahr (Zur Verteidigung? Von Happy Inc.? Außerhalb ihres Firmengeländes?). Außerdem befindet sich gut versteckt in einem Wäldchen in der Nähe ein große Kugelkonstruktion (Womöglich eine Radaranlage mit einem Störsender?). Als sie wieder wieder auf dem Firmengelände angekommen ist, fragt sie vorsichtig bei Clinton nach, was es damit auf sich hat. Er bestätigt, dass die fünf (!) und der Sensorturm zu Happy Inc. gehören, schließlich ist das Spielwarengeschäft ein „hart umkämpfter Markt“ und „ [Die] Sicherheitsinteressen [von Happy Inc.] erstrecken sich über das Firmengelände hinaus.“ (Clinton, 2071). Bailun scheint das trotzdem alles sehr seltsam zu sein und berichtet Vader davon (Wird hier mehr als nur Spielzeug produziert?).
Um ca. 6 Uhr abends verlässt Vader das Firmengelände und fährt mit seinem Motorrad zu oben erwähnten Wäldchen, wo er es abstellt. Er wirkt die Zauber 'Unsichtbarkeit' und 'Levitieren' auf sich und fliegt zurück zum Firmengelände, um sich dort ein wenig umzusehen. Die straußenähnlichen Wach-Critter sind momentan wohl in der Paarungszeit und schenken den Eindringling keinerlei Beachtung. Doch die anderen Sicherheitsmaßnahmen unterliegen keinen hormonellen Stimmungen und schlagen Alarm. Flugdrohnen schwärmen aus und ein Erdgeist tritt auf den Plan, woraufhin Vader vorsichtshalber ein 'Manabarriere' errichtet und dann heißt es: auf, auf und davon...
Bailun bekommt während des Alarms mit, dass der Störsender abgeschaltet wird und nutzt dies so gleich aus: Das Radar offenbart einen Tunnel ausgehend von Clintons Büro. Außerdem erkundigt sie sich bei Clinton bezüglich des Alarms. Dieser erklärt knapp, dass ein fliegendes Subjekt, wohl ein Magier, über dem Firmengelände detektiert wurde („Memo an mich selbst: Critter kastrieren lassen...“). Bailun überlegt sich, ob es sich dabei um Vader handeln könnte und spricht ihn später darauf an, doch er stellt sich unwissend. Danach fährt er nach Hause. Daraufhin ruft sie bei Sterling durch und erzählt ihm von den Vorkommnissen und ihrem Verdacht bezüglich Vader. Sie fragt außerdem Sterling, ob er etwas über Vader herausfinden könnte. Also kontaktiert Sterling seinen Bekannten Tempest, ob der genaueres weiß, bzw. sich mal umhören kann. Nach ein paar Stunden kommt dann die Antwort: Der Name sei nicht bekannt, die Beschreibung passt aber auf einen Hermetiker, der wohl was gegen Polyclubs hat, sonst aber noch bei keinem Run negativ aufgefallen ist. Diese Infos gibt Sterling an die anderen Teammitglieder bei seiner Rückkehr weiter noch bevor Vader dazustößt.
Zu ungefähr der gleichen Zeit wie Vaders „Aufklärungsflug“ entdeckt Pasbocor beim scannen der Ware, dass eines der Spielzeugfiguren eine Anomalie aufweist: Sie besitzt ein In-/Outputschnittstelle und einen Funkempfänger, der aber ausgeschaltet ist und gehört zu einer Charge, die vor 13 Tagen produziert wurde. Außerdem war diese Figur vorbestellt von einem gewissen Karl Unterberg, einem Exec von Saeder-Krupp, und sollte zur Mall ausgeliefert werden. Ein Techniker, der von Clinton angefordert wurde, stellt erstaunt fest, dass die Schnittstelle an die SimSIN gekoppelt ist und so fremde Daten einspielt werden können. Die Veränderungen wurden unbemerkt durch umprogrammierte Produktionsdrohnen eingebaut (Könnte diese Veränderung durch das Runnerteam einprogramiert worden sein?). Für die Analyse baute der Techniker die Spielfigur komplett auseinander, worüber sich Pasbocor aufregt, da man die Figur nun nicht mehr als Köder nutzen kann. Auch Bailun bekommt dies mit. Sämtliche Waren werden nun kontrolliert, doch keine weiter ist verändert worden.
Als Sterling um halb 11 beim Firmengelände eintrifft wird er gründlich kontrolliert, u.a. von einer Magierin mit einem Erdgeist. Er kann sich denken warum und berichtet den anderen davon. Und natürlich wird auch Vader so kontrolliert als er eine Viertelstunde später eintrifft. Nur gut, dass Clinton dafür sorgt, dass er trotzdem rein gelassen wird.
Doch nun geht es los!

Aufteilung auf die Transporter:
Wagen 1 – Pasbocor (Fahrer), Vader (Shotgun)
Wagen 2 – Bob O'Hare (Fahrer), Bailun (Shotgun), Sterling (Stick)
Wagen 3 – Earl McLovlin (Fahrer), High-Tower (Shotgun)

Auf dem Highway (Abschnitt mit vermehrten Thrill-Gang-Aktivitäten)

High-Tower, der im letzten Wagen sitzt, bemerkt auf dem Highway mehrere Frontscheinwerfer im Rückspiegel. Drei PKW, vier Motorräder und ein Pickup mit einem LMG auf der Ladefläche montiert nähert sich dem Konvoi.
Eine Thrill-Gang hat in dieser Nacht nichts besseres zu tun und hält den Konvoi wohl für eine leichte Beute. Doch haben nicht mit der Feuerkraft dieser Spielzeugtransporter gerechnet. Und so fackelt High-Tower auch nicht lange, macht die Beifahrertür auf und schießt munter auf die aufschließenden Fahrzeuge, die bereits das Feuer eröffnet haben. Das LMG beginnt nun auf Wagen 3 mit dem halb aus der Tür hängenden Troll zu schießen, doch Earl kann geschickt ausweichen. Nun fahren die drei Transporter fahren nun nebeneinander, um nicht überholt zu werden. Bailun kurbelt nun ihr Fenster runter, ruft  Sterling kurz „halt mich mal fest“ zu und hängt sich raus. Kurz darauf fällt zunächst der MG-Schütze getroffen von Bailuns Kugeln von Pickup. Danach wird der Fahrer getroffen und reißt noch einen der Motorradfahrer in den Tod, bevor er in die Leitplanken kracht. Währenddessen versucht High-Tower einen Motorradfahrer von seiner Maschine zu holen, doch dieser weicht den Schüssen aus der Knarre aus. Darauf hin zieht der Troll sein Sturmgewehr und gibt seiner Pistole von dem Wegstecken noch einen Kuss. Nun mischt sich auch Vader in den Kampf ein, nachdem er die Musik auf seinen Kopfhörern voll aufgedreht hat. Er levitiert eines der Motorräder und will damit ein anderes „umkegeln“. Es gelingt ihm zwar eines der Bikes schwer zu beschädigen, doch der Fahrer schafft es sich zu fangen und wird langsamer. Das levitierte Bike crasht nun gegen einen der PKW, der nicht schnell genug ausweichen kann, es voll mitnimmt, woraufhin eine Reifen platzt. Beide fallen schwer getroffen zurück. Vader unterdessen „zerknüllt“ mit 'Plaststahl formen' einen weiteren PKW. Nun sehen die Ganger auch wirklich ein, dass dieser Spielzeugkonvoi einfach zu hart für sie ist und suchen das weite.

Ann-Cathrin

Anzahl der Beiträge : 283
Anmeldedatum : 17.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten