Was bisher geschah 26 (UNLEASH THE KRA…UNLEASH THE TROLL!)

Nach unten

Was bisher geschah 26 (UNLEASH THE KRA…UNLEASH THE TROLL!)

Beitrag  Olli am Do Feb 25, 2016 8:20 pm

Di 26.01.2072
Nachdem entschieden wurde den Raid auf das Waffenlager von Petrow zu verschieben, aufgrund von fragwürdigen Vorkommnissen *hust* *hust*, entscheidet sich die Gruppe wieder zurück nach Seattle zu fahren und sich für den Vault-Seven vorzubereiten. Pasbocor stöbert in den sichergestellten Daten der Ghulbuchse. In Dateianhängen wird der Name des Megakons EVO auffällig. EVO ist bekannt dafür, dass sie für die gute Sache Forschen (ja das ist ernst gemeint). Vermehrt finden sich in den Daten Hinweise, dass am MVV-Virus geforscht wurde, im Zusammenhang mit Heilung und nicht möglich und hat nicht funktioniert. Forschung für „Windenergie“ ist eine durch aus kreative Beschreibung. Seltsamerweise hören die Aufzeichnungen auf und eine Woche danach war der Kampf zwischen MET2K und der Iron Cavalary…hmm..
Bevor die Gruppe sich entschließt in den Vault einzusteigen, regt Pasbocor an seine, ja und er spricht schon jetzt von SEINER Drohne, zu bergen. Das Team stimmt zu, Sterling nicht. Da waren es nur noch 4.

In the Jungle, the mighty Jungle…

…führt Hightower die Gruppe an. Sie umgehen eine große Wasserfläche, die ca. 50x500m breit ist und total unauffällig ist. Die Gruppe kommt ohne Vorfälle am Bergungsort an. Bailun schaltet ihr Radar an und bemerkt eine verdächtige schnelle Bewegung am Baum. „Eine Bewegung im Baum!“. Die Gruppe schaut angespannt in die Baumkrone und…..sieht ein wirklich verdammt süßes Gleithörnchen! Bailun lässt ihren Wildfinder durchlaufen und hat zwei Einträge dazu, eine normaler und para-normaler Critter. Letztere halten keinen Winterschlaf. Hightower zögert nicht lange und zieht seinen Müsliriegel aus der Tasche und reicht ihm dem Critter. Vader sagt zu Hightower „Man du scheinst es ja mit Tieren zu haben, hätte ich ja mal nicht gedacht“. Vader nimmt astral wahr und tatsächlich, das Tier ist ja wirklich niedlich. Bailuns Wildfinder erfährt etwas zur Verhaltensweise des Critters und die Datenbank enthält Warnungen wie: „Bitte nicht füttern, Auf keinen Fall füttern! Du meine Güte bloß nicht Füttern“!, sonst werden sie SEHR anhänglich. Bailun macht sich einen Spaß draus und behält die Informationen für sich. Hightower nickt zufrieden und überlegt sich einen Namen…Hmm..Lemmy.
Nach dem kleinen Intermezzo findet die Gruppe die Drohne. Vader levitiert die Drohne in einige Meter Höhe und schaut sich gemeinsam mit Bailun und Pasbocor die Drohen an. „MET2000 ist da graviert hm..interessant, oh eine Halterung für ein LMG….oh eine Halterung für einen Raketenwerfer.“ Vader schlägt vor „Hey wann das Ding Instand gebracht ist, haben wir ein Testgebiet“, Bailun: „Ja ich auch“, Pasbocor: „Erstmal langsam, erstmal muss ich das Teil inspizieren und schauen was überhaupt alles Schrott ist, keine Lust das der Irgendetwas sendet und losgeht“. Die Drei sind so beschäftigt an technischen Details und theoretische Testmöglichkeiten, das leider keiner von denen den Gedanken bekommt „Hey man wo ist unser Troll?“. In ca. 15 Meter atmet Hightower schwer, sein massiver Brustkorb hebt und senkt sich stark. Er aktiviert seinen Reflexbooster und zieht ein Flash-pack. Der Rest der Gruppe ist geschockt reagiert aber schnell und schaut nicht in die Lichtblitze rein. Eine Flash-bang fliegt, die gruppe hechtet und sprintet in Deckung. Vader lässt dabei die Drohne auf den Boden fallen und boostet danach seine Reflexe, Bailun und Pasbocor ziehen ihre Waffen. Bailun versucht auf Hightower einzureden „Was machst du da?! Feuer einstellen! Wir sind nicht deine Feinde!“. Hightower reagiert „Ich werde euch Rächen meine Kameraden der Iron Cavalary!“, und er lädt sein Magazin durch und schießt auf die Drohne. Ein Flügel der Drohne wird weggeschossen, Bailun versucht es weiter mit ihren Worten, Pasbocor denkt sich geschockt und vielleicht auch traurig „Oh nein, meine Drohne!“. Vader zaubert eine Unsichtbarkeit auf die Drohne und sie verschwindet…Hightower reagiert darauf, offensichtlich hat die Drohne  ihre Tarnmodus eingeschaltet und die Rutheniumpolymere sind aktiv. Er schreit und läuft von der Drohne weg und lässt sein Magazin fast komplett durchlaufen, er sprintet in den Jungle hinein… Da waren es nur noch 3. “OK What the fuck war das gerade?“ „Ist er weg?“ „Was war das denn?“ „Keine Ahnung man, das ist euer Troll“, entgleitet Vader. Bailun checkt ihr Radar „Ok er ist außer Reichweite“. Pasbocor denkt „Meine Drohne!“. Der Rest der Gruppe bespricht sich und stellt Vermutungen an, leider hat zufällig keiner der Runner ein abgeschlossenes Studium in der Psychologie bzw. Psychotherapie.
Hightower sprintet weiter und wird langsamer und orientiert sich, er hört eine verdächtige Bewegung über ihm, blitzschnell schießt er einen gezielten Schuss und Lemmy das Gleithörnchen wird in Stücke gerissen. Das Smartlink gibt Hightower die Warnung „Reload“ durch, er wechselt das Magazin, orientiert sich und schleicht wieder Richtung Drohne. Er muss aufklären und zerstören. Er schleicht wieder Richtung Drohne.
Die Gruppe ist weiterhin ratlos als Bailung durchgibt „Achtung er kommt wieder, er ist langsam“. Die Gruppe versteckt sich. „Vader er kommt in deine Richtung“. Vader zaubert sich unsichtbar und schleicht. Hightower hört verdächtige Geräusche und schleicht zu Vaders Position. Mist. Vader levitiert sich 3 Meter in die Höhe. „Psst hey? Wo sind die Gegners?“ „Bist du wieder normal?“, tönt es von oben, „Vader? Was machst du da? Sag mir wo die Feinde sind“, „Ehm die sind Weg, komm lass uns mit den anderen Treffen“, „Ja aber wo sind die Gegners?“. Nachdem Hightower zu den anderen beiden stößt wird auf Hightower eingeredet: „Was war das? Erinnerst du dich? Du bist ausgetickt als du MET2K gelesen hast und du hast Rache an dem Tod deiner Kameraden der Iron Cavalary geschwören und auf die Drohne raufgerotzt (und damit ist seine Sturmkanone gemeint..“). Und warte was sind das für Blutspritzer auf deinem Helm?“ Hightower spult sein Bildmaterial zurück, die er mit seinen Cyberaugen aufgenommen hat, tatsächlich…bei der Stelle mit Lemmy sieht er ein heftiges Platzen des Gleithörnchens, er spult zurück, Lemmy platzt, er spuhlt zurück, Lemmy platzt *höhöhö*“….
Die Gruppe kommt in Springfield an und bringt Sterling auf Stand der einerseits genervt war, dass er im Hotel ausharren musste, andererseits erleichtert, dass er den Mist nicht miterleben musste. Es graut ihm „Und mit dir wollen wir in den Vault rein? Nicht sicher“. Bailun stimmt dem zu „Also das ist ein Sicherheitsrisiko“. Es wird vorgeschlagen, dass sich Hightower mal mit seinen Doc auseinandersetzt. Dem wird zugestimmt. Bevor die Gruppe nach Seattle aufbricht um letzte Vorbereitungen zu treffen, wird der Toppost-ticker des Rathauses überprüft: Platz 1: Der Vorfall der Wehrwölfe und die Frau bedankt sich. Platz 2: Irgendein Einsatz der Ghul-Hotline. Platz 3: #Believeinsteve, Platz 5: Hat eigentlich irgendjemand überhaupt schon Ghule gesehen?

Mittwoch 27.01.2072

Zurück Seattle. Pasbocor kann in der Werkstatt, die freundlicherweise von Leganus zur Verfügung gestellt wird ungestört die Drohne analysieren. Pasbocor trennt Kommunikationswege bzw. das Rechenhirn von den Waffenfunktionen.  Ein einziger Schuss hat das Rechenherz der Drohen getroffen, welch ein „lucky shot“. Die Freund-Feind-Erkennung ist eingeschaltet: Alle Feinde außer die Gruppe „Datei beschädigt“. Natürlich, es wäre zu schön gewesen. Pasbocor fährt mit seiner Schadensanalyse fort. Das Rotzen von Hightowerssturmkanone hat gerade nicht unbedingt die Reparatur leichter gemacht. Ca. 10K Nuyen Ersatzteile und etwas Zeit, dann ist das Teil „Ready for action“.
Hightower lässt sich von seinem Doc untersuchen und merkwürdiger Weise sind sämtliche Werbungen und Poster von den Militärkons nicht mehr in der Praxis. Der Doc löst einen Anfall aus und kommt zur Diagnose: Amnesie aufgrund einer Post-traumatischen Belastungsstörung. Entweder wird Hightower noch mehr von sich selbst vergessen oder die Anfälle werden mehr. Goldige Aussichten. Auf jeden Fall muss dieser seine Vergangenheit aufarbeiten. Die Sache mit dem Vault ist auf jeden Fall zielführend.
Eine Nachricht geht durch das Trideo. Eine unbekannte Organisation verübt in den schlechten Gegenden Ritualmorde. Sie scheinen sehr gut ausgestattet zu sein. „Die Aufklärung dieser Taten ist durchaus auf unser Prioritätenliste“, heißt es aus Sicherheitskreisen. Hm…ja da war doch was mit Blutgeistern und einem militärischen Fußabdruck, einer der ersten Runs, den Hightower, Bailun, Pasbocor und Sterling absolviert haben..

Donnerstag 28.01.2072

Into the Vault.
Das Treffen mit Nathan und der Gruppe ist vereinbart. Die Stimmung ist anders, sie ist eher entspannt. Hightower geht auf Nathan zu und reicht ihm seine Hand, er guckt verdutzt. „Also..das ist sehr selten, dass mir jemand seine Hand reicht“ Merkwürdige Stille. „Ich danke für dein Vertrauen“, er schlägt ein. Die Runner erkenne, dass die Barrikaden etwas zur Seite geräumt wurden. Das Gespräch verläuft gut und wir werden hinter Barrikaden gelassen. Nathan erzählt von dem Aufbau und der Sicherheitslage des Vaults. Mit einem Werkzeug ist es um möglich zu sehen und er zeigt der Gruppe auf einer digitalen 3D-Karte-den Aufbau und die wichtigen Punkte des Vaults. Der erste Fahrstuhl geht von diesem Stock in den 6, der Zweite von 6-12 und der letzte von 12-18. In den Stockwerken 6,12,18 sind die Notstromaggregate, die die darüber liegenden Stockwerke mit Strom versorgen. Im 13. Stock ist der Sicherheitsraum und im 17. Der Serverraum. Im 18. Befindet sich eine Ausgrabungsstätte.
Nathan berichtet von seltsamen Verhalten von Ghulen. Anfangs konnte man sie noch beobachten und dann haben sie angefangen die Kameras systematisch zu zerstören. Es scheint so, als würde jeder der Ghule eine Aufgabe haben, zum Beispiel diejenigen die für die Technik verantwortlich sind und einige die einfach Breiter sind und für das Kämpfen ausgelegt sind. Nathan zeigt auf den Screen „Tja und dann habe ich noch diese Aufnahme…“ Die Gruppe schaut gespannt auf den Schirm…eine große Person, verdammt nochmal TROLL -groß in einem militärischen Panzeranzug, voll gerüstet mit einer riesen,  verdammten Axt oder Hammer oder was auch immer, man das Teil ist riesig! Ist er Anführer der wilden Ghule? „Naja oder nur ein Lakaie“, wirft Sterling ein. Nicht sicher ob uns das beruhigen oder beruhigen sollte. „Ja es scheint so als würden sie eine Art Schwarmintelligenz bilden, je mehr diese sind, desto besser sind die. Mit wie vielen müssen wir denn rechnen, 20? Oder 200?. Nathan antwortet: „Nun letzteres. Wir denken auch, dass es eine Schwarmintelligenz ist, aber wir können uns es nicht erklären.“
Naja wenn es weiter nichts ist. „Noch was. Ghule hören verdammt gut, lasst mich mal ein gutes Beispiel nenne, sie hören das Summen von Licht also von den Birnen“. Naja wenn es weiter nichts ist. „Naja und sie riechen auch extrem gut…wenn ihr die Notstromgeneratoren anschmeißt, dann werden sie wahrscheinlich erstmal die Orientierung verlieren, weil sie überall Summen hören“.
Sag mal warum bin ich nochmal hier? Für das Geld? Hätte ich doch damals nicht….dann müsste ich jetzt nicht diese Run zu Ende bringen. Na gut los geht’s.
Die Runner bereiten sich vor, Pasbocor und Vader ziehen sich einen Hazmatanzug an. Vader wirft sich ne Pille ein, das gute Psyche und Pasbocor zieht sich erstmal nen saftige Tüte rein. Ah jetzt kann es losgehen. Die Gruppe geht hinter die letzten Barrikaden, die hinter ihnen wieder geschlossen werden. „Wir bleiben in Kontakt“, heißt es. Vollkonzentriert/Vollgedröhnt steigt die Gruppe in den Fahrstuhl und es geht runter in den 6. Stock.  Neben ihnen ist ein weiterer Fahrstuhl schacht, der zweite Fahrstuhl ist ohne Strom und natürlich nicht im gleiche Stock, sondern im 8. Die Gruppe seilt sich mit ihrem Equipment auf den Fahrstuhl ab und Pasbocor klemmt eine externe Energieversorgung an den Fahrstuhl an. Es funktioniert, der Fahrstuhl hat Strom. Natürlich funktioniert das. Die Gruppe bleibt auf dem Dach und fährt bis in den 12. Stock. Ein lautes und freundliches „DING“ ist zu hören und irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass dieses Geräusch viel lauter ist als Sonst. Stille…
Ein übler Geruch kommt der Gruppe entgegen, die Magier spüren die negative Hintergrundstrahlung. Bailun macht die Türe zum Treppengebäude auf, während sich die Gruppe bewegt. Sie hört ein schmatzen und kauen und ein „hmm??!“ der Ghul bewegt sich. „Psst der Ghul kommt!“, die Gruppe wunder sich warum Bailun die Türe aufgemacht hat. Nichts passiert. Bailun scannt die Gebiete unter sich und erkennt größere Ballungen im 13. Stockwerk. Da so der Sicherheitsraum ist…
Auf welche Gefahren werden unsere Runner Treffen? Wird Hightower einen Anfall erleiden? Wer ist dieser Troll im Militäranzug? Eins müssen wir uns fragen: Sind die Ghule Kanonenfutter oder sind die Runner etwa Futter für die Ghule…*döm döm döm*

Olli

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 07.04.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten