Sechster Eintrag

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sechster Eintrag

Beitrag  Patrick am Di März 15, 2016 11:33 am

Dienstag 08.03.16
Ich schreibe diesen Eintrag auf dem Weg von Dubai nach Hamburg im Flugzeug. Das erste mal, dass ich Internet im Flieger nutze (cool).
Wir fragen an diesem Dienstag morgen, ob wir in Plettenberg noch verlängern können. Aber leider ist unser Guest House ausgebucht. Macht aber nichts, dann werden wir eben schauen was die "Crags" so bieten haben und fahren dann weiter nach Wildernes. Die "Crags" ist ein Gebiet mit mehreren Tierparks und Freizeitgebieten und Angeboten. Als erstes fahren wir nach Bloukrans. Dort gibt es den höchsten komerziellen Bungeesprung der Welt (nach eigener Aussage). Der Sprung geht von einer Autobahnbrücke aus, unterhalb der Fahrbahn. Die Sprungtiefe beträgt über 200m. Mama traut sich nicht (ist erlaubt mit 65), also springe nur ich. Ich werde gewogen und bekomme ein Gurtgeschirr umgeschnallt. Dann geht es ab unter die Fahrbahn. Hier ist es ziemlich zugig und sogar ein bischen kalt (ja ich bin ein Weichei). Die Mannschaft ist super. Die machen faxen und nehmen den Leuten die Angst, ansonsten sehr professionell und immer auf Sicherheit bedacht. Schwupps bin ich an der Reihe und bevor bei mir richtig Schiss aufkommen kann bin ich auch schon gesprungen. Vorher wird natürlich noch mal, auch mit faxen, in die Kamera geguckt.
Das Gefühl ist zu Anfang:"Oh Scheiße, was habe ich bloß gemacht?" zu "Geiloohhhhh!!!" Danach wird erst einmal ordentlich Adrenalin durch meinen Körper gepumpt und auf der Brücke kommt es mir gar nicht mehr so kalt vor. Alles ist viel zu schnell vorbei und schon sitzen wir wieder im Auto.
Der nächste Stop ist ein Tierpark mit Elefanten. Die Elefanten dieses Parks sind alles gerettete Jungtiere deren Eltern Wilderern, auf der Jagd nach Elfenbein, zum Opfer gefallen sind. Hier nehmen wir die Möglichkeit wahr mit Elefanten spazieren zu gehen und auf ihnen zu reiten. Wir sollen unsere Hand zu eine Schüssel formen und die Elefanten legen ihren Rüssel hinein. Dann sollen wir in dem Rüssel festhalten. Ein seltsames Gefühl, der Rüssel ist warm und innen feucht und man spürt den Atem der Elefanten. Auf dem Spaziergang erfahren wir jede Menge elefantöse Fakten (gebe ich hier nicht wieder).

Fortsetzung folgt, gratis Datenvolumen zu ende, mist (nur 10MB).

Patrick

Anzahl der Beiträge : 572
Anmeldedatum : 28.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten