Letztes Mal bei DSA 28: Ausruhen & Pläne schmieden

Nach unten

Letztes Mal bei DSA 28: Ausruhen & Pläne schmieden

Beitrag  BrittaF am Do Sep 14, 2017 3:24 pm

In der Nacht zu Sonntag segnet Dietrad Schiffbauer, Vorarbeiter der Saordubhwerft, unerwartet das Zeitliche. Bald darauf befindet Sheydan sich im Besitz einiger wertvoller Edelsteine (s.u.).

Montag, 3. Hesinde
Barristan und Tharalion begeben sich vor die Stadt. Barristan bemerkt, dass sie von einem Gotongi verfolgt werden. Dessen Beseitigung mittels eines Ignifaxius funktioniert nicht. Tharalion verlangt, dass Barristan den Dämon vernichtet, ist selbst aber wenig hilfreich. Barristan ruft einen Geist des Feuers, den er auf den Gotongi hetzt: kurzes Getümmel, Gotongi kaputt, Feuergeist entlassen, Tharalion zufrieden Smile
Barristan und Tharalion kehren in die Stadt zurück. Tharalion begibt sich in den Rondratempel, um sich auszuruhen.
Auch Quenja ruht sich im Rondratempel aus.
Baduin tut Selbiges im Perainetempel.
Sheydan hört sich währenddessen ein wenig in der Stadt um:
- am Mittwoch ist die Anhörung auf dem güldenländischen Schiff; man erhält dort einen Klumpen Gold
- auf dem Bennain-Damm wurde vor Kurzem ein Geist gesehen
- etwas ist in Fischerort passiert; dort haben Geweihte gegeneinander gekämpft, oder gegen einen Geist; Fischer, die in Unterstadt waren, brachten von dort etwas mit, das ihnen zum Verhängnis wurde
- am Sonntag wurde Prinz Ruadh in einer Kneipe erkannt und hat einen ausgegeben
- kommendes Wochenende gibt es im Schloss einen Ball mit dem Prinzen und den Gesandten aus den Güldenlanden
- einige fachsimpeln über Steinbearbeitung; im Rondratempel hat jemand über die Stränge geschlagen, nun sind Reparaturen fällig
mit der Stadt geht’s bergab: ein weiterer Magier hat sich hier eingenistet
Von Kevendoch, deren Arm unter dem Gewandt bandagiert ist, erhält Sheydan ein mit Steinen besetztes Kästchen und erfährt, dass über ihre Gruppe wilde Gerüchte kursieren. Sheydan, nach den Güldenländern befragt, lässt das Portal, von dem Baduin berichtete, unerwähnt.
Neugierig macht Sheydan sich auf die Suche nach ihren Gefährten - nachdem sie ihre wertvolle Fracht sicher im Meer der 7 Winde verstaut hat. Quenja ist aus der Herberge ausgezogen, der Wirt kann nicht weiterhelfen. Im Perainetempel findet sie Baduin, doch da diesem gerade alles etwas schwammig erscheint, wird sie aus den Bruchstücken an Informationen (… dämonischer Schwamm … aus der Unterstadt … dem auch Quenja zum Opfer fiel …) auch nicht schlau. Also geht sie zu Barristan und erfährt, dass Tharalion gegen Quenja und später auch gegen Baduin gekämpft hat, da diese unter dem Einfluss eines dämonischen Schwamms standen.
Im Rondratempel findet Sheydan heraus, dass Tharalion noch lebt - höchst ungehalten über die Störung seines Schlafs. Tharalions Schlaf wird gleich noch zwei weitere Mal gestört: Ordhana verlangt die Aufstellung eines Ausbildungsplans für Tharalions Schüler Lothur.

Mittags im Meer der 7 Winde: Barristan, Baduin und Sheydan treffen sich zum Essen. Der schwarze Kater ist anwesend, bei einer Schüssel Milch. Barristan streichelt ihn zur Begrüßung, Sheydan zwinkert ihm zu. Der Kater platziert sich so, dass er die drei an deren Tisch sehen kann. Sie unterhalten sich über Vecushmars Auftrag. Der Kater trollt sich und Ruadh gesellt sich zu den dreien, sehr an deren Unternehmung interessiert. Gemeinsam werden Pläne geschmiedet: Ruadh kann für ein Boot sorgen und kennt sich in den Gewässern aus; durch unheimliche, erschreckende Erscheinungen auf dem Delfinplatz sollen Schmuggler von dem Platz ferngehalten werden. Die genauere Ausarbeitung überlässt Ruadh den anderen.
Zwischenzeitlich sieht ein Diener des Perainetempels nach, ob Baduin wohlauf ist.

Barristan begibt sich zum Maskenmuseum. Thorn Weißhaar zeigt ihm die Präsentation der Maske, die Barristan ihm gab. Barristan erzählt von dem Plan, die Schmuggler zu erschrecken und bittet Thorn um Hilfe. Letzterer hat einige magische Kerzen für Illusionen vorrätig, z.B. einen Oger oder ein Mammut, jeweils etwa vier Meter groß. Weiteres soll am folgenden Tag besprochen werden.

Stadtgespräch:
Im Zuge der Güldenländer haben sich diverse Adlige angekündigt. Die ersten Gesandten - darunter einer von Jast Irian Crumold - sind bereits eingetroffen, für den Termin am Mittwoch. So ziemlich jeder von Rang und Namen aus Albernia hat einen Gesandten geschickt, aus Angst, dass die Güldenländer Geschäfte bei solchen Audienzen abwickeln und nicht bei Hofe, also am Wochenende, wie sonst in Havena üblich.
Herolde verkünden, dass Crumold Recken sucht. Interessenten sollen sich beim Wachhaus der Stadtwache einfinden.

Nachdem Baduin Singende Pfeile besorgt hat, geht er zum Wachhaus. Dort erfährt er, dass der Graf Leute sucht, die herausfinden sollen, wer seine Steuereintreiber überfallen hat. Manch einer geht daraufhin direkt wieder, aber Baduin bekommt nicht mit, warum sie diesen Auftrag kategorisch ablehnen.

Dienstag, 4. Hesinde
Nach seinem Standardprogramm und dem Training seines Schülers Lothur geht Tharalion zu ni Lludowan - die sich gerade über irgendetwas aufregt - und zeigt ihr das Schwert aus der Statue. Sie ist beeindruckt: „Ich weiß nicht, wie Ihr das macht, aber ich habe innerhalb kürzester Zeit ZWEI Stücke aus einer Schmiede gesehen, von der ich nicht mit EINER Klinge gerechnet hätte! Und beide Schwerter entweder von Euch oder Bekannten von Euch! Genau so müsste eines der Schwerter aussehen, die Ihr als Löwinnenschwerter benannt habt. Ich weiß nicht, ob ich Euch beglückwünschen oder bedauern soll: keiner der Besitzer dieser Schwerter ist alt geworden.“
Tharalion bittet um Unterrichtung in Schmiededingen. Ni Lludowan sagt zu; Ende der Woche hat sie wieder Zeit, dann ist der Auftrag erledigt.
Zum Schluss unterbreitet ni Lludowan Tharalion noch ein unmoralisches Angebot, sie möchte ihm nichts dafür geben, darf auch niemanden offiziell beauftragen: Im Zusammenhang mit dem Auftrag, den ihre Schmiede ausführt, wird ein Großteil aus Liebfeldener Manufakturen herbeigeschafft. Es handelt sich um Armbrüste und Torsionsgeräte. Sie sähe diese Lieferung am liebsten am Grund der See … in sechs Tagen wird ein Handelsschiff aus Kuslik erwartet …
Bevor Tharalion darauf etwas erwidern kann, wird er auch schon hinaus komplimentiert.

BrittaF

Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 30.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten