Letztes Mal bei DSA 61: Das Ende von Oberst von Firunslichts Herrschaft

Nach unten

Letztes Mal bei DSA 61: Das Ende von Oberst von Firunslichts Herrschaft

Beitrag  Ann-Cathrin am Do Jun 21, 2018 12:31 pm

Draußen auf den Wehranlagen erwehren sich Sheydan und Baduin sich ihrer Haut gegen die verbleibenden Bogenschützen, während Rudraighe auf ihren Pferd weiterhin verkündet, dass die Herrschaft von Oberst von Firunslicht beendet ist. Ihre unglaublich gebieterische Ausstrahlung sorgt dafür, dass keiner der Schützen es wagt sie zu beschießen. Um so mehr werden Sheydan und Baduin in die Zange genommen. Baduin versucht sich Zugang zum Torhaus zu beschaffen und schaut mit Hilfe eins PENETRIZZELs durch die Tür. Dort entdeckt er mehrere Soldaten, die nur darauf warteten um raus zu stürmen und einen Granatapfel auf die Angreifer zu werfen. Baduin ersinnt einen anderen Plan bei dem er mit einem SPINNENLAUF an der Mauer zu einer Schießscharte klettert und die Verteidiger mit Wurfmessern zu bewerfen damit das Tongefäß mit Öl zu Bruch geht. Doch als er gerade über die Brüstung klettert wird er von einem vergifteten Bolzen in den Allerwertesten getroffen und noch ebenso von Sheydan zurück auf den Wehrgang gezogen. Kurz darauf stürmen die Soldaten aus dem Torhaus und werfen die Granate. Baduin wird getroffen und mit Öl begossen, doch zum Glück fängt er kein Feuer als die Kohlenfackel ihn trifft. Beide taumeln die Mauer hinunter in den Innenhof.
Währenddessen dringt der andere Teil der Unternehmung weiter in die Burggebäude vor. Barristan, Tharalion, Quenia, Ordana, vier Rondrianer, die Regentin, Prinz Ruad und der Hauptmann der Palastwache stehen im Gasthaus vor der Tür, die der Magier zugeschlagen hat. Barristan macht sich bereit, um mit einem 'Hammer des Magus' die Tür aufzustoßen. Quenia stellt sich neben ihm, um ihn direkt wegdrängen zu können, wenn die Tür offen ist und der Magier möglicherweise beschossen wird. Zusammen mit dem Rondrianer Uribert Rodiak rückt sie dann im Schildwall im Gang vor. Gegenüber im langen Gang war hinter einer Kreuzung ein Fallgitter runter gelassen worden hinter dem vier Armbrustschützen mit geladen Waffen standen. Doch als diese den Schildwall sehen warten sie erst mal ab. Der Schildwall rückt weiter vor bis zur Kreuzung, wo zunächst nichts zu sehen ist. Barristan steckt kurz seinen Kopf über die Schilde hinaus, um einen BLITZ DICH FIND gegen die Schützen zu schleudern. Doch darauf haben diese nur gewartet und schießen auf ihn. Dank Uribert und Quenia bekommt er keinen der Bolzen ab. Ordana nimmt mit einem Rondrianer den linken Gang, Tharalion mit Cian Und Lothur den rechten. In beiden Gängen befinden sich hinter einer Biegung je zwei Schildkämpfer und zwei Hellebardiere, die den Weg versperren. In Tharalions Gang ist außerdem der Magier anzutreffen. Der Rondra-Geweihte wirkt einen Ehrenhaften Zweikampf und weist die beiden Magier an ein Duell auszutragen. Doch Seamus Finnigan, der Kampfmagier aus Andergast ist unbeeindruckt von der Liturgie und schleudert einen IGNISPHAERO aus seinem Stab in die Gruppe. Barristan wird schwer getroffen und geht zu Boden. Nun spricht Tharalion ein Machtwort und ein Donnerschlag unterstreicht die Ernsthaftigkeit der Situation. Er fordert die sichtlich eingeschüchterten Soldaten auf, den Magier in Gewahrsam zu nehmen, weil er sich gegen die Gebot der Sturmherrin versündigt habe. Seamus Finnigan wird von seinen eigenen Leuten gefesselt und geknebelt, während Quenia Barristan einen Heiltrank einflößt.
Gemeinsam rücken sie in den Thronsaal vor, wo Oberst von Firunslicht bereits mit einigen Getreuen auf sie wartet. Die Regentin hält eine Ansprache, dass seinen Herrschaft widerrechtlich ist und hiermit beendet wird. Von Firunslicht fordert einen Zweikampf und Rudraighe, die mittlerweile eingetroffen war, wählt unter die sich freiwillig meldenden Rondrianern Tharalion aus. Leise sagt sie zu ihm, sie habe sie beide kämpfen sehen, aber sie weiß nicht wer gewinnt. Doch Tharalion soll vorsichtig sein, denn sie sah, dass er nur halb so groß war wie sonst. Nach einem spannenden Kampf in dem von Firunslicht unehrenhafterweise Halbgift nutzte, geht Tharalion als Sieger hervor. Die Regentin Idra ni Bennain, Kronverweserin von Albernia setzt sich auf den Thron und verkündet, dass die Stadt und die Ländereien von Abilacht nun wieder unter der Herrschaft der Krone von Albernia steht. Außerdem ernennt sie Tharalion Animus Leonis von Greifenfurt, Quenia von Rabenmund, Barristan Quent, Sheydan saba Rashim und Baduin Farfara zu Ehrenbürgern von Havena. Damit einher geht der freie Durchlass durch die Grenzen innerhalb Albernias, Zollfreiheit und sie müssen keine Bürgersteuer zahlen. Als Zeichen dafür erhalten sie je einen Ring mit dem Wappen Albernias (drei silberne Kronen auf blauem Grund). Die Bezahlung für Barristan, Baduin und Sheydan beläuft sich auf 15 Dukaten plus eine goldene Plakette im Wert von 20 Dukaten.
Nun können sich die Gefährten auf das Turnier zu Ehren Rondras vorbereiten und auf den finalen Schlag der Loge der Drei...

Ann-Cathrin

Anzahl der Beiträge : 284
Anmeldedatum : 17.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten