Der Ausfall

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Ausfall

Beitrag  Patrick am Mo März 10, 2014 4:54 pm

Moin Zusammen,

ich habe noch einmal mit Wege des Schwerts (WdS) geschlafen und ein paar Foren durchstöbert. Habe vor euch demnächst einmal Gegner mit dem Manöver Ausfall zu geben. Es steht so zwar nicht explizit in WdS aber folgendermaßen würde ich den Ausfall "aufhübschen":

1. Gegenhalten ist gegen Ausfall nicht möglich. Denn der Verteidiger kann nur parieren und eben keine Angriffsaktion durchführen.

2. Gegenhalten geht nur dann, wenn der Verteidiger stehen bleibt. Also ein MU Probe +4 schafft und dann ist seine Parade auch noch um 4 Punkte erschwert.

3. Beim Ausfall gibt es generell KEINE dritte Aktion. Sei es durch "Beidhändiger Kampf II", "Parierwaffen II" oder "Schildkampf II". Dies gilt sowohl für den Angreifer als auch für den Verteidiger.

4. Ein Angriff zur Distanzklassenveränderung ist bei JEDER der Attacken des Ausfalls möglich.

Fazit:
Mit diesem Manöver ist es auch einem guten Dolchkämpfer durchaus möglich einen Typen mit einer Barbarenstreitaxt zu erledigen.

Was sagt ihr dazu?

Patrick

Anzahl der Beiträge : 572
Anmeldedatum : 28.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Ann-Cathrin am Mo März 10, 2014 6:06 pm

Hatte da jemand Langeweile Wink
Hab aber ein paar Verständnisfragen, bzw. Anmerkungen:

zu 1.
Ich würde sagen, dass der Verteidiger gegenhalten kann, wenn der Angreifer den Ausfall iniziert, danach kann nur noch pariert werden.

zu 2.
Beziehst du dich auf Gegenhalten im allgemeinen oder im Bezug auf den Ausfall? Wobei du Gegenhalten gegen einen Ausfall in (1.) ausgeschlossen hast.
Finde ein Mut-Probe aber durchaus angebracht gegen einen Angriff. Ob sie um 4 sein sollte, würde ich wohl vom Gegner bzw. der Waffe des Gegners abhängig machen.
Sind die +4 auf die Parade (also die 'Abwehraktion') zusätlich zu den automatischen +4 aus Gegenhalten oder meintest du das damit?

zu 3.
Finde ich gut so. Es geht zwar nicht explizit aus dem Text hervor, aber so hätte ich das auch augelegt, denn mit einer dritten Aktion könnte man eh nichts machen: Attackieren geht nicht und eine weiter Parade nützt einem auch nichts.
ABER: Wie ist es wenn der Angreifer drei Aktionen durch 'Beidhändiger kampf II' hat? Könnte er da nich auch dreimal angreifen? Könnte man dann auch eine dritte Parade aus 'Parierwaffen II' oder 'Schildkampf II' nutzen?

zu 4.
Würde eine Parade gegen den Angriff zur Distanzklassenveränderung regulär möglich sein?
Also: Der Schwertkämpfer macht einen Angriff zur Distanzklassenveränderung gegen den Speerkämpfer, der Speerkämpfer pariert diese und die Distanzklassen bleiben dann wie vorher?
bzw. der Speerkämpfer pariert nicht, der Schwertkämpfer ist dran und kann dem Speerkämpfer, dessen Parade jetzt um die DK und eventuelles Umwandeln erschwert ist, bei misslungener Parade Schaden machen?
(Geht mir nur ums Verständnis, hoffe du steigst da durch? Wink)

Hört sich sonst alles sehr gut an. ^^

Ann-Cathrin

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 17.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Patrick am Mo März 10, 2014 8:47 pm

Ann-Cathrin schrieb:zu 1.
Ich würde sagen, dass der Verteidiger gegenhalten kann, wenn der Angreifer den Ausfall iniziert, danach kann nur noch pariert werden.

Stimmt, da Attacke und Parade gleichzeitig gewürfelt werden. Allerdings, da bereits die erste Attacke mit einem Schritt verbunden ist, gilt auch hier der Malus von 4 Punkten auf das Parademanöver. Ist also nichts anderes als Stehenbleiben.

Ann-Cathrin schrieb:zu 2.
Beziehst du dich auf Gegenhalten im allgemeinen oder im Bezug auf den Ausfall? Wobei du Gegenhalten gegen einen Ausfall in (1.) ausgeschlossen hast.
Finde ein Mut-Probe aber durchaus angebracht gegen einen Angriff. Ob sie um 4 sein sollte, würde ich wohl vom Gegner bzw. der Waffe des Gegners abhängig machen.
Sind die +4 auf die Parade (also die 'Abwehraktion') zusätlich zu den automatischen +4 aus Gegenhalten oder meintest du das damit?

Hier ist alles nur auf den Ausfall bezogen, nicht auf das Gegenhalten an sich.

[quote=""Ann-Cathrin"zu 3.
Finde ich gut so. Es geht zwar nicht explizit aus dem Text hervor, aber so hätte ich das auch augelegt, denn mit einer dritten Aktion könnte man eh nichts machen: Attackieren geht nicht und eine weiter Parade nützt einem auch nichts.
ABER: Wie ist es wenn der Angreifer drei Aktionen durch 'Beidhändiger kampf II' hat? Könnte er da nich auch dreimal angreifen? Könnte man dann auch eine dritte Parade aus 'Parierwaffen II' oder 'Schildkampf II' nutzen?[/quote]

Nein, so ist es nicht. Bei "Beidhändigem Kampf II" steht explizit dabei, dass keine zusätzliche Aktion mehr möglich ist. Aber der Malus für das Umwandeln von Aktionen reduziert sich auf +2.
Weiterhin gilt für die dritte Aktion (egal aus welcher Sonderfertigkeit) folgendes.
1. Man hat zwei reguläre Aktionen. Eine Angriffsaktion und eine Paradeaktion.
2. Macht man einen Angriff und eine Parade darf die dritte Aktion entweder Parade oder Angriff sein.
3. Wandelt man um, so darf die dritte Aktion nur identisch mit den beiden vorangegangenen sein. Also: Die zusätzliche, dritte Aktion muss von der Art der regulären Aktion sein. Wenn man umwandelt hat man nur eine Art der regulären Aktion.
Der Angreifer verzichtet also mit dem Manöver "Ausfall" auf eine evtl dritte Aktion. Der Verteidiger hätte noch eine Parade, die ihm aber nichts nutzt!

Ann-Cathrin schrieb:zu 4.
Würde eine Parade gegen den Angriff zur Distanzklassenveränderung regulär möglich sein?
Also: Der Schwertkämpfer macht einen Angriff zur Distanzklassenveränderung gegen den Speerkämpfer, der Speerkämpfer pariert diese und die Distanzklassen bleiben dann wie vorher?
bzw. der Speerkämpfer pariert nicht, der Schwertkämpfer ist dran und kann dem Speerkämpfer, dessen Parade jetzt um die DK und eventuelles Umwandeln erschwert ist, bei misslungener Parade Schaden machen?
(Geht mir nur ums Verständnis, hoffe du steigst da durch? Wink)

Hier mal ein Beispiel.:
Der Kurzschwertkämpfer und der Speerkämpfer befinden sich in der Distanzklasse S. Der Schwertkämpfer initiiert einen Ausfall welcher gelingt. Diese erste Attacke ist gleichzeitig ein Angriff zur Distanzklassenverkürzung. Nun mißlingt die Parade des Speerkämpfers. Der Speerkämpfer bekommt keinen Schaden, aber der Kampf ist nun in DK N. Nun kommt die zweite Attacke in der ersten Kampfrunde. Der Kurzschwertkämpfer kann nochmals versuchen die DK zu verringern. Hat er es bis hierhin geschafft stehen seine Chancen sehr gut. Erstens hat er keinen Attackemalus mehr (wie bei der ersten Attacke) und zweitens hat der Speerkämpfer einen Parademalus von +6. Also macht der Kurzschwertkämpfer eine Attacke (zur DK Verringerung) inkl. Finte +2. Dies kann von dem Speerkämpfer nur pariert werden durch eine Parade, welche um 8 erschwert ist. Nun hat der Speerkämpfer ien Problem.

Beispiel 2:
Dolch gegen Schwert. Kampf ist in DK N. Dolchkämpfer macht Ausfall mit DK Verringerung. Wenn es gelingt (also die gegnerische Parade mißlingt) gilt nun DK H. Inder Zeiten Attacke beendet der Dolchkämpfer seinen Ausfall und macht einen gezielten Stich.
In der nächsten Kampfrunde beginnt er wieder mit einem Ausfall (nun evtl in DK H) und macht in seiner zweiten Attacke wieder einen gezielten Stich.

Fazit 2:
Dies ermöglicht einem Dolchkämpfer auch die Zwanhandhiebwaffendose zu erledigen. Da die Parade der Dose in der Regel niedrig ist (Dose will ja Gegenhalten, benötigt also hohen AT-Wert), hat der Ausfall durchaus Chancen. Wohlgemerkt sprechen wir hier bereits von einem meisterlichen Dolchkämpfer, sonst geht recht früh mal eine Attacke daneben und der Ausfall ist beendet.


Zuletzt von Patrick am Mo März 10, 2014 9:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Patrick

Anzahl der Beiträge : 572
Anmeldedatum : 28.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Ann-Cathrin am Mo März 10, 2014 8:59 pm

also hast du (2.) darauf bezogen, richtig?

Ann-Cathrin

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 17.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Patrick am Di März 11, 2014 2:34 am

Jupp!

Übrigens, bei meinem ersten Beispiel beträgt der letzte Malus für den Speerkämpfer +12 (+6 für die DK, +2 für die Finte und +4 für das Umwandeln)

Patrick

Anzahl der Beiträge : 572
Anmeldedatum : 28.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Ann-Cathrin am Di März 11, 2014 11:44 am

Vielen Dank für die ausführliche Erläuterung! ^^
Jetzt scheint mir der Ausfall zum ersten Mal sinnvoll zu sein Wink
Freue mich schon das im Spiel zu erleben (auch wenn Ruadh dadurch ein paar Probleme bekommen könnte  Razz)

Ann-Cathrin

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 17.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Dennis am Do März 13, 2014 12:25 pm

Hey!

Ich wollte nur kurz anmerken, dass man keine dritte aktion bekommt bei Schildkampf 2. Man kann lediglich mit einer Paradeakton zweimal parieren. Ist das Trotzdem verboten?

Dennis

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 25.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Patrick am Do März 13, 2014 3:03 pm

Die zusätzliche Parade durch SchildkampfII fällt beim Ausfall weg!

Patrick

Anzahl der Beiträge : 572
Anmeldedatum : 28.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Timm am Do März 13, 2014 6:27 pm

Gegenhalten sollte aber möglich sein, da Gegenhalten nunmal ein PArademanöver ist.

Timm

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 25.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Patrick am Mi März 19, 2014 12:11 pm

Das Gegenhalten ist zwar ein Parademanöver, stellt aber trotzdem einen Angriff dar. Da man beim Ausfall aber zu Paraden (nicht Parademanövern) gezwungen wird ist Gegenhalten nicht möglich.

Patrick

Anzahl der Beiträge : 572
Anmeldedatum : 28.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Timm am Do März 20, 2014 2:42 pm

Aus welchen Grund werde ich zu einem Angriff gezwungen? Der Witz des Gegenhaltens ist doch gerade, dass ich den Angriff des Gegners komplett ignoriere und einfach gleichzeitig angreife. Ich verstehe nicht, wieso das nciht möglich sein soll.

Timm

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 25.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Ausfall

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten